Erfolgsprojekt: DPD

DPD geht nach eigenen Hochrechnungen von Stromeinsparungen in Höhe von 2,8 Mio. kwh jährlich aus.

Die Investitionen werden sich so, je nach Depot, schon innerhalb kurzer Zeit amortisieren. Nutznießer sind auch die Mitarbeiter in den Depots. Die jetzt jedem Arbeitsplatz individuell angepasste Beleuchtungsstärke und bessere Sehbedingungen durch optimierte Leuchtenpositionen führen zu angenehmeren Arbeitsbedingungen, speziell für die Mitarbeiter der Nachtschichten. Bei den 34 mittelständischen Elektrofachbetrieben, die die Umrüstungen abgewickelt haben, wurde durch die Investition Mehrumsatz generiert, was Arbeits- und Ausbildungsplätze sichert. Und ein großer Gewinner schließlich ist die Umwelt: Rund 1700 t CO2 pro Jahr wird DPD durch die Umstellung auf LED-Technologie in den 33 umgerüsteten Depots einsparen. Für Gerd Seber, Manager Sustainability & Innovation bei der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH hat sich die Investition deshalb auch aus ökologischer Sicht gelohnt. »Der Wechsel zur LED-Technik führt unmittelbar zu einer deutlichen Reduktion der standortbezogenen CO2-Emissionen. Energiesparen zahlt sich nicht nur finanziell aus, sondern schont auch die Umwelt.

Ziel der Umrüstung:

  • Minimierung des Stromverbrauchs für Beleuchtung
  • Verbesserung der Lichtqualität

Welche Leuchtmittel wurden verbaut:

Einsparung pro Jahr
Stromverbrauch: ca. 2,8 Mio. kWh
CO2: ca. 1700 t

Impressionen

Verwendete Produkte