locandis und InnoGreen stellen Instore Navigation auf Basis von LED-Beleuchtung vor

Digitale Navigation verringert die benötigte Zeit für die Produktsuche in Shops

Wer kennt nicht die mühsame Suche nach dem benötigten Bohrmaschinen-Zubehör im Baumarkt oder nach der Hefe und den glutenfreien Nudeln im Supermarkt? Kein helfender Verkäufer in Sicht? Eine App-basierte digitale Kundenkarte mit integrierter Produktsuche und Instore Navigation bietet die ideale Lösung, um Produkte schnell zu finden: Das gesuchte Produkt ins Smartphone eingeben und sich zum richtigen Regal leiten lassen. Eine Revolution für das Einkaufserlebnis, ähnlich der von Google Maps für die klassische Navigation.

Neu: Die Beacon-Infrastruktur wird über die Beleuchtung bereitgestellt

Grundlage für eine funktionierende Instore Navigation ist eine flächendeckende Beacon-Infrastruktur. Beacons sind Funk-Sender, die in regelmäßigen Abständen Signale senden. Diese Signale können z. B. von einem Smartphone in der Nähe empfangen werden. Bis heute war die Installation einer Beacon-Infrastruktur mit hohem technischem Aufwand verbunden. locandis und InnoGreen haben diesen Umstand zum Anlass genommen, um den Aufwand zu reduzieren und eine strategische Partnerschaft zu schließen. Das Ergebnis: Energieeffiziente LED-Leuchten von InnoGreen, ausgestattet mit locandis locator Beacons.

Das bedeutet, die Schaffung einer Beacon-Infrastruktur wird zeitgleich mit einer meist längst fälligen Umrüstung der alten Beleuchtungsanlage auf LED realisiert. Zusätzlicher Aufwand für die Montage der Beacons entfällt und die Stromversorgung der Beacons wird über die Beleuchtungsanlage sichergestellt, sodass der Wartungsaufwand minimal ist.

Gleichzeitig wird durch die hocheffiziente LED-Technologie von InnoGreen Energiekosten gesenkt und CO2-Emmissionen reduziert. Der Shop geht den nächsten Schritt zu mehr Klimaneutralität und leistet aktiven Umweltschutz. Mitarbeiter und Kunden profitieren außerdem von gutem, gesundem Licht.

Vermessung und Kalibrierung mit der locandis Deployment App

Die locandis locator Beacons sind mit einer unternehmensspezifischen Firmware ausgestattet, die exakt auf die locandis Deployment App abgestimmt ist. Hohe Beacon-Dichten und sogar überlappende Beacon-Radien sind kein Problem. Weiterhin wird die hohe Präzision in der Navigation auf das Smartphone der Kunden sichergestellt.

Auch der bislang recht aufwendige Vorgang des Vermessens und exakten Kalibrierens der Beacons wird durch die locandis Deployment App einfach wie noch nie. „Die Deployment App von locandis erkennt die Beacons auf Grund der speziellen Firmware und verortet sie automatisch zentimetergenau in einer digitalen Karte der Ladenfläche. Das Ganze dauert nur 30 Sekunden pro Beacon“, erklärt Stefan Brinkhoff, CTO von locandis.

Einfach wie genial: Neue LED-Beleuchtung und Instore Navigation ohne Investitionskosten

„Die Mehrkosten bei der Ausstattung eines Geschäfts mit LED-Leuchten und integrierten Beacons sind zu vernachlässigen, da die hohen Stromkosteneinsparungen einen sofortigen monatlichen Liquiditätsgewinn bewirken.“, so Olaf Tieben, Geschäftsführender Gesellschafter von InnoGreen.

Damit lassen sich Einkaufsmärkte jeder Art ohne Investitionskosten mit der technischen Infrastruktur für die Instore Navigation ausstatten und können damit das Einkaufserlebnis für den „suchenden“ Kunden revolutionieren.

Die ersten Interessenten lassen nicht lange auf sich warten. So rüsten locandis und InnoGreen bereits im August die ersten Baumärkte mit der innovativen Technik aus.

Umsatzsteigerung durch Instore Navigation und verkaufsfördernder Beleuchtung

Dass die Instore Navigation für Retailer mit komplexen Sortimenten und Flächen ab 3.000 bis 4.000 qm² betriebswirtschaftlich sinnvoll ist, hat locandis schon an anderer Stelle unter Beweis gestellt. „Wir wissen aus Kundenprojekten sehr genau, wie hoch die Mehrumsätze sind, wenn Kunden ganz bequem die Produkte finden, die sie suchen. Außerdem sind sie entspannt und bleiben länger im Geschäft“, hat Stefan Brinkhoff, CTO von locandis, festgestellt.

Das Zusammenspiel der Beleuchtung, Sensorik und Beacons kann zu einer höheren Kundenzufriedenheit beitragen. Durch die Gewährung von Einblicken in das Besucherverhalten (Footfall Monitoring) wird z. B. eine besuchergerechte Platzierung von Produkten und Werbedisplays realisiert. Eine passgenaue digitale Anzeige von Angeboten auf dem Smartphone basierend auf dem Kundenverhalten ist ebenfalls möglich.

Die Beleuchtung wirkt sich als Instrument zur Verkaufsförderung auf menschliche Entscheidungen aus, steigert das Involvement beim Einkaufen und reduziert gleichzeitig den Stressfaktor.

Clevere Ergänzung: Location-based Marketing Kampagnen

Darüber hinaus setzt locandis darauf, die Instore Navigation in Kombination mit location-based Couponing direkt am Regal umzusetzen. „Das ist ein wichtiger Umsatztreiber, der die betriebswirtschaftliche Bilanz weiter verbessert,“ betont Dr. Hans-Christian Riekhof, CEO von locandis. „Wir gehen davon aus, dass sich die locandis Instore Navigation auf Basis der InnoGreen-Leuchten bereits ab dem zweiten Jahr rechnet und selbst trägt.“, so Riekhof weiter.

Die Umrüstung der Beleuchtung und Integration der Instore Navigation wird ganzheitlich von InnoGreen umgesetzt – von der Bestandsaufnahme in den Shops vor Ort über die Konzeption und Auswahl der geeigneten Finanzierungsmethode bis hin zur Installation und Wartung.

Weitere Informationen zu locandis unter:
www.locandis.de